Krieg im Heilgen Land, 8.-10.12.

Workshop Stuttgart: 8.-10.Dezember

Im Angesicht des Krieges im Heiligen Land

C4-Verreibung von Wasser aus der Grotte Maria Magdalenas

Es herrscht Krieg im Heiligen Land. Die Zukunftskräfte von Jerusalem der Stadt des Friedens scheinen in weite Ferne gerückt zu sein. Der Konflikt zwischen Palästina und Israel ist präsenter denn je – jetzt erneut als Krieg.

Die Erde dort scheint mir weit über Gaza hinaus verwüstet und leer. Als ließen die Menschen die geistige Welt allein. Als würden sie das Christusgeschehen nicht mehr sehen können. Das um sich greifen dieser Leere ist nicht nur dort zu spüren, sondern auch hier, in den Himmeln, in der Erde mit ihren Quellen, als Trauer.
Jerusalem als älteste bewohnte Stadt der Welt trägt mit Palästina den Übergang aus der Vergangenheit in die Zukunft, der jetzt in unserer Gegenwart durch den Krieg gedehnt ist.

Wir wollen mit einer C4-Verreibung über das Kriegsgeschehen, durch die vierfache Potenzierung, dieses Geschehens gemeinsam erfahren auf der ätherischen Ebene, dem Seelischen, dem Ich und dem Geistigen. Wir begegnen dabei der zerstörten Landschaft, dem Leid der Menschen, den Toten und dem Geist zwischen Schatten und Licht.  

Dazu potenzieren wir das Wasser aus der  Grotto of Sainte-Baume mit der Gnadenkraft der Barmherzigkeit Maria Magdalenas. Nach der Goldenen Legende zog sie sich dort 30 Jahre zurück.

Vertieft erfahren können wir diese Liebeskräfte durch den erneuten Besuch von Sankt Maria Magdalena in Tiefenbronn mit ihrem Magdalenenaltar.

 

Beginn: Freitag   18 Uhr und Ende ca. 16 Uhr, Kosten 200 Euro, Ermäßigung auf Anfrage.
Anmeldung: bei Ute Jonas, ute(dot)jonas(at)gmx(dot)de

Gaza und Jerusalem